Bei Getränken und Kuchen wollen wir über Filme, Texte, Thesen, Vorträge und vieles mehr diskutieren. Zum Start gibt es eine dreiteilige Filmreihe über jüdische Perspektiven auf Deutschland und Österreich nach 1945 und der (Un)möglichkeit als Überlebende*r der Shoah hier zu leben.

Mit welchen Themen es danach weiter geht ist noch offen und soll gemeinsam mit allen Interessierten entschieden werden. Ideen und Themen gibt es genug. Alle, die Lust haben Themen in einem Rahmen mit emanzipatorischen Anspruch mal außerhalb von „Der Aufruf muss aber ganz schnell fertig sein“ zu diskutieren; alle die Wert auf einen sozialen Umgang innerhalb einer Diskussion legen; alle die nicht Antisemitismus gegen Rassismus und diesen gegen Sexismus ausspielen wollen, sondern alles gleichzeitig für bekämpfenswert halten, sind herzlich eingeladen für kurz oder länger vorbei zuschauen.

Wenn ihr zu bestimmten Themen Diskussionsbedarf habt, schreibt uns einfach an, damit wir die Themen mit euch vorbereiten können